Das Projekt

Der Wald ist Teil der Kulturlandschaft wie auch Wiesen, Heckenlandschaften und Heiden. Das Projekt  'Auf den Spuren der Waldgeschichte' möchte diese unbekannten kulturgeschichtlichen und naturkundlichen Schätze bewahren und der Öffentlichkeit zugänglich machen.

 

Systematische Erfassung

Gutachter, die mit der Waldgeschichte in unserer Region vertraut sind, sammeln alle verstreuten Informationen und stellen sie den Waldbesitzern, Behörden und weiteren Akteuren zur Verfügung. Damit das Wissen um bedeutende und oft schützenswerte Spuren dieser Waldgeschichte nicht verlorengeht, werden die Daten in offizielle Datenbanken (in Deutschland: KuLaDig) eingegeben. Damit kann schon sehr früh bei Planungen aller Art auf Kulturlandschaftselemente Rücksicht genommen werden.

 

Information für die Öffentlichkeit

Die Informationen in der Datenbank stehen auch der Öffentlichkeit zur Verfügung. So kann jeder auf eigene Entdeckungsreise durch unsere Kulturlandschaft gehen.
Darüber hinaus entsteht im Rahmen des Projektes eine Broschüren-Reihe über die Geschichte bedeutender Wälder innerhalb der Euregio Rhein-Waal. In jeder dieser Broschüren wird auch eine Wanderung vorgeschlagen, die die Besonderheiten des jeweiligen Waldes erschließt. Diese Broschüren verlinken mit der sind im Buchhandel, in Besucherzentren und bei größeren Touristeninformationen erhältlich.
Wer noch mehr Lust zum Wandern hat, kann sich einen der insgesamt 14 Flyer herunterladen. Hier werden Wanderrege zu ausgewählten Kulturlandschaftselementen vorgestellt. Diese Flyer liegen auch gratis in den regionalen Touristeninformationen und Besucherzentren aus.

 

Alte Kulturlandschaftselemente werden wieder sichtbar gemacht

Einige von Verfall, Überwucherung und Verschlammung bedrohte kulturhistorische Relikte werden im Rahmen dieses Projektes wieder hergestellt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Darunter befinden sich bekannte und weniger bekannte Objekte, wie z. B. die Eisenerzgruben im Bergherbos, die Drie Vijvers am St. Jansberg, De Koeppel bei Groesbeek oder die Plantage bei Huis Bergh.
 

 

Click a feature on the map to see the details